Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten
Hervorgehoben

demokratie für zukunft?

Die Träume haben Vergangenheit, viele Jahre:

1848 eine Revolution nieder geschossen,

1918 eine Revolution nieder geschossen, 1939 aus den Resten einen zweiten Weltkrieg erschaffen …

Demokratie war das gut gemeinte Flickwerk nur bedingt und für kurze Zeit: Der Kalte Krieg brachte die militaristische Steigerung des Kapitalismus.

Be yourself; Everyone else is already taken.

— Oscar Wilde.

Wenn du Fortsetzungen lesen willst, kannst du abonnieren.

Werbung

ausgewogene Medien?

Der antiquierte Mensch stirbt einerseits aus, jener ohne Internet und neue Medien …

Andererseits pflanzt er sich als gering gebildete Kreatur und Arbeitstier seit Langem selbständig fort:

Wie werden die Mächte miteinander umgehen?

So, wie heute schon die Finanz-Optimierung die ReGierungen beherrscht, wird sie die Sklaven-Systeme nicht nur, wie bisher in Billiglohn-Bereiche auslagern, sie wird sie auch in der Altenpflege, in den Krankenhäusern domestizieren.


Der anachronistische Mensch hält aber an Part-eien fest, um sich zu zerstreiten … und wir hängen wohl viel fester in den traumatischen Erfahrungen unserer Ahnen und Familien wie Rassismus und Tradition, Religions-Gefühligkeit und ritueller Wiederholulung bis zur Pervertierung wie in den Urlaubsreisen und Weihnachts-Geschäften.

War es ein Artikel von Günther Anders?

Günther Anders schrieb, „nachdem er 1950 dauerhaft nach Europa zurückgekehrt war, … eine Darstellung des Ereignisses (Hiroshima) im Kapitel Über die Ursachen unserer Apokalypseblindheit im ersten Band von Die Antiquiertheit des Menschen. Anders war zusammen mit Robert Jungk einer der maßgeblichen Initiatoren der internationalen Bewegung gegen Kernwaffen und fuhr 1958 zum Jahrestag der Abwürfe nach Hiroshima und Nagasaki. …

Günther Anders lebte ab 1950 dauerhaft in Wien, da ihm weder die Bundesrepublik Deutschland Konrad Adenauers noch Walter Ulbrichts DDR zusagten. Die ihm von Ernst Bloch angetragene Professur für Philosophie an der Universität Halle schlug er aus, da er schon seit Freiburger Tagen unter Allergie gegen stereotype philosophische Schulausdrücke litt.[14] Er zog es vor, als freiberuflicher Schriftsteller zu arbeiten, für den Rundfunk zu schreiben und Theaterstücke zu übersetzen.“ https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnther_Anders

Der anachronistische Mensch

Aus der Zeit gefallen: Für die Aufklärung der Zeit noch nicht zugänglich …

Wobei Fernsehen keine Aufklärung, sondern Anzeigengeschäft wie die Zeitungen geworden ist, was Günther Anders sicher drastischer beschrieben hätte, würde er nach den Nazis und der amerikanischen Propaganda noch unsere Zeit erlebt haben.

Medienarbeit bedeutet heute aktiv sein, nicht nur Konsument, denn die angestaute Wissensfülle ist ohne dialogische und psychische Verarbeitung nicht mehr zu verkraften, auch wenn die Oligarchen unserer Demokratie um unsere Zustimmung in Wahlen buhlen.

Angesichts der Klima-Katastrophen sein Verhalten nicht zu verändern, aber eine Veränderung von außen zu erhoffen, ist pure Dummheit.

1999 war die Stadtsparkasse München (mit Stadträten und Bürgermeister im Aufsichtsrat)noch nicht fähig, ethisch-ökologische Geldanlagen zu planen, 2022 ist ihre Werbung „grün“. Wie weit das „gewaschene“ Geldanlagen sind, mag ich nicht mehr anschauen, aber wenn die Beharrlichkeit der Struktur und der Widerstand der Politik uns immer Jahrzehnte kosten, brauchen wir härtere Katastrophen und Strafen für die PolitikerInnen.

Der anachronistische Mensch will sich ein-igeln, seine Belohnungen wie die Leckerlis, auf die alle Hunde getrimmt werden …

der innere Kritiker – böse Geister

Der innere Kritiker

Der innere Kritiker ist eine Ansammlung unserer Erziehung, die uns sagt, wie wir geliebt werden könnten: Brav sein, was nicht mehr mutig, sondern still bedeutet, nett, (wia ra Depp!) und fleißig, damit wir in die Leistungsgesellschaft passen, die uns aber immer beibringt, dass wir nicht schön genug sind.

Mach eine Liste deiner Introjekte!

Introjekte sind in der Gestalt alle die Sätze, die in uns hineingepflanzt worden waren: Von Eltern, Großeltern, Nachbarn, Lehrkräften, Ausbildern, Beziehungen …

Alle die Sätze aufzuschreiben, kann zur eigenen Therapie werden,

  • sie zu sortieren, ist eine Hilfe und Möglichkeit,
  • sie durchzustreichen und eine positive Version daneben zu schreiben, eine weitere
  • besonders lästige Sätze können

Giftige Mythen hatte Paulo Freire schon in der Befreienden Pädagogik in der Pädagogik der Unterdrückten benannt, was im Theater der Unterdrückten systematisch von Augusto Boal weiter entwickelt wurde, bis zum Legislativen Theater.

Was uns am Träumen hindert: Angst

Angst ist das schwerste Hindernis, auch für gemeinschaftliche Utopien in Gruppen und in Zukunftswerkstätten. Und ein weiteres Hindernis unserer Erbschaft aus dem Faschismus und Postfaschismus der 1950er und 1960er Jahre ist der innere Kritiker, dem keine unserer Leistungen genug ist, weil wir vermeintlich in einem kapitalistischen Wettbewerb stehen, den uns das Schulsystem bis hin zum Showgeschäft, Starrummel und Sport ständig vorgaukelt: Schneller, schöner — aber du doch nicht!

So bekommen alle Träume, weil sie so unsinnig werden, sofort einen schalen Nachgeschmack der Unzufriedenheit. Außer, du träumst, dass du so gut bist, wie du bist, dann wird das erwachen angenehmer!

böse Geister austreiben

Je nach Last, wirst du sie vielleicht erst einmal bannen, indem du ihre Herkunft und ihren Namen möglichst genau ergründest, dann kannst du überlegen, welche Teile deiner Kraft davon gebunden werden, und ob du sie ganz verbannen willst oder ein Abkommen dazu schließen kannst.

no future?

Punk hatte uns schon vor 40 Jahren klar gemacht:
No Future mit euren Lebensweisen!

Wir haben irgendwie weiter gemacht.

Jetzt brennen die Regenwälder, glühen die Äcker im Sommer, stöhnen die Städte, sterben die Alten wieder früher.

Die ganzen Träume der Medizin gehen in Krankenhaus-Keimen unter, die Ängste kriechen in die Schulen und Kindergärten … es ist kein freies Leben mehr, auf den Schultern der globalisierten kolonialisierten Welt.

Lange war es auszublenden, in deutschem Herren-Denken und im Hausfrauen-Gefühl, das einfach das Wort Kolonialwaren ersetzte und an fairen Handel glauben wollte.

Gemeinwohl-Ökonomie von Christian Felber als Ausweg?

Geschichte neu denken

Wir wurden durch die Religionen dazu verführt, an Herrschaft und Obrigkeit zu glauben, weil ja auch Gott über uns herrscht, „mit seiner Gnade“ und „für unsere Sünden“? Die Ideologie der Schuld führt zur Schuld für unser Leben: Du hast zu schuften und zu zahlen. Es geht auch anders:

David Graeber arbeitete die Jahre 2007-2013 an der Goldsmiths University und war von 2013 bis zu seinem Tod Professor für Anthropologie an der London School of Economics.

Seine wichtigsten Bücher:

Mehr dazu auf befreiungsbewegung.fairmuenchen.de/auswege-aus-herrschaft-und-mackertum/

Polaritäten

Gestaltleben

Dafür oder Dagegen – Richtig oder Falsch?

Rückweg von Elmau, wo der Gipfel G7 vorbereitet wird: Frieden bringend??

Gefangen in der Polarität?

Einladung zum zweiten Quarterly 2022, dem vierteljährlichen Treffen von Gestalt-Freunden, und solchen, die es vielleicht werden wollen. Am Pfingst-Sonntagabend dem 5.Juni 2022 von 17.30 bis 20h wollen wir uns mit Euch gemeinsam in das Spannungsfeld von Polaritäten wagen.

Der Krieg gegen die Ukraine hat das absolute Pro oder ebenso absolute Contra tief in die gesellschaftliche Diskussion gedrückt. Die Polarisierung der Standpunkte hat sich in der öffentlichen und privaten Diskussion noch ein Stück ausgeweitet, nachdem durch die Auseinandersetzungen um den Umgang mit Corona die Spannung schon ziemlich hoch war.

Allenthalben wird die Forderung erhoben, sich für die eine oder andere Seite, Sichtweise und Handlungsoption zu entscheiden, mit der Folge von Konflikten, unguten Gefühlen hin bis zur Hilflosigkeit.

Hier lohnt ein Blick auf den Gestaltansatz, der Polarität als…

Ursprünglichen Post anzeigen 144 weitere Wörter

Hey Alter! – 1 Jahr voller Dankbarkeit!

HEYAlter! Alte Rechner für junge Leute Muenchen

Wir sammeln gebrauchte, aber funktionsfähige Rechner, machen sie fit und verteilen sie an Schülerinnen und Schülern, die sich das nicht leisten können: Alte Rechner für junge Leute. Für mehr Chancengleichheit – für die Zukunft. NEUE SEITE für die Zukunft:  https://heyalter.com/muenchen

… Junge für die Zukunft vorbereiten:

Das Projekt HeyAlter sammelt gebrauchte Laptops und bereitet sie für bedürftige Schüler*innen vor: https://heyalter.com und wir sammeln gerade ein wer in München mitarbeiten möchte: Mit Ubuntu Open source Programmen und Anleitung, alles auf der Starter-Homepage der Braunschweiger zu finden!

Hey, Alter!

Vor einem Jahr hatte ich mit dieser Seite den Start gemacht, nach dem von Braunschweig die Zustimmung gekommen und in München ein paar erste Mit-Machende gefunden waren. Daraus wurde recht schnell ein eingespieltes Team mit den Vorlieben der Einzelnen: Von der erstellten Tabelle der gespendeten Laptops (und PCs, für die wir allerdings nicht genug Platz haben) bis zur Pflege der Präsenz und des Austausches mit den anderen HeyAlter!– Gruppen und Orten und ähnlichen Projekten, der noch besser werden könnte: 

1 Jahr voller Dankbarkeit!

Das Allerschönste am Projekt ist die Dankbarkeit und Überraschung, dass es etwas Kostenlos, etwas umsonst gibt, was gibt, was sonst ein teures Problem darstellt: Kein passendes Arbeits-Instrument zu haben … für Berufsschule oder Studium, denn in den Schulen war trotz Corona wenig Nachfrage und Zusammenarbeit in der Hinsicht, wahrscheinlich schaffen die eine Versorgung für alle???

Die neue Nachfrage für ukrainische Schüler*innen und Studierende können wir natürlich nur mit deutscher Tastatur befriedigen, aber für Deutsch-Lernende könnte das ja passen …

Für München:

Ein Titelbild wählen oder vorschlagen … aus meinem Bestand hatte ich vor einem Jahr überlegt, drum diese bunte Sammlung hier …

Das Münchner Team braucht noch Mitwirkende für den Kontakt mit bedürftigen Schüler*innen und Studierenden, Geflüchteten und zur ersten Anleitung, weil wir die Geräte mit ubuntu / linux Systemen neu installieren …

für die Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und Kontakte mit Betrieben, Schulen und Vereinen … 2-3 Std. im Monat und eine kurze nette Videokonferenz alle 14 Tage – nach Lust auch monatlich bundesweit mit Nachrichten aus anderen Städten. Schaffst du das?

Keine großen PC-Kenntnisse nötig, alles ist – wie für die bedürftigen Schüler und Studierenden leicht zu lernen … #ubuntu, gelegentlich #linux zu installieren …

Auf twitter gibt es ja grade die große Abwanderung zu Mastodon: Statt mit unserer Kommunikation einen großen Konzern zu füttern, auf kleine wirklich eigene „Instanzen“ abwandern: Wir auch: https://misskey.de/@muenchen

und fritz jetzt hauptsächlich auf https://misskey.de/@fairmuenchen

mögliche Anlauf-Adressen bisher:

Maxmonument, Seenotrettung

anzufragen sind noch: Einewelthaus, -> Nord-Süd-Forum Schwanthalerstr. 80,

und weiter unten noch ein paar zu klärende mögliche Partner …

„Für Fritz“ abzugeben

Ähnliche Partner-Projekte

zur Mitarbeit anfragen:

  • Artikus / Künstler*innen-Gruppen / Bildungs- und Schulreferat /
  • CCC Chaos-Computer-Club und Linux-Stammtisch, Link-M / Frauencomputerschule / Journalist*enschule
  • Diakonia mit Kontakt zu 2. Arbeitsmarkt / Wertstoff-München / Gebrauchtwaren-Kaufhäuser
  • Weisser Rabe mit Kontakt zu 2. Arbeitsmarkt / Wertstoff-München / Nähstube etc
  • AWO / Caritas / Diakonie / MORGEN / Münchner Flüchtlingsrat / IGEL-muc / NEA /
  • Alten-Service-Zentren -Organisationen / Bürgerbüros / Parteien im Stadtrat /
  • Nachbarschaftshilfen / Kirchengemeinden
  • GEW / Elternbeiräte / Lehrer*innenverbände /  …
Landtag Bayern

Gegensprechanlage Mi 12. Mai 2021 ab 21h zu freifunk München, hey Alter und meethttp://fairmuenchen.de/gegensprechanlage-aktuell/ und dann http://fairmuenchen.de/gegensprechanlage

lukas im abendschein

Gegensprechanlage am 12. Mai ab 21h auf UKW 92,4 und DAB+ und www.lora924.de mit Fritz Letsch und Kalle von Freifunk München, betrieben von Freie Netze München e.V. auch zu dem Projekt „Hey Alter!“, wo du deinen alten Laptop sicher loswerden kannst,

durch eine Neu-Installation mit Linux mint oder ubuntu, oder du bekommst eine Anleitung für die Rettung deines alten PC, der noch auf XP oder Windows 7 lief, aber natürlich nicht mehr sicher ist … und keine Höher-Installation mehr verträgt.

Mit Linux-Mint läuft auch dein alter XP-Laptop schnell, sicher und ohne Meldungen „nach Hause“, und am Linux-Stammtisch in deiner Stadt kannst du lernen, wie andere mit diesen Systemen arbeiten und weiter lernen. Natürlich auch viele Programmierende mit Halbbildung, aber darüber lässt sich tiefer ins Gespräch kommen.

Anrufen während der Sendung und mitreden: 089 – 489 523 05 

Dort Mitglied werden oder reinhören am letzten Mittwoch im Monat: https://meet.ffmuc.net/ffmuctreffen

München mehr-rot-als-blau

bis hier auch auf https://sozialwissenschaft.jimdofree.com 

Laptop mit früherem XP oder Windows 7-11 für Dich aufwerten:

München blau-unscharf

Alle Daten sichern; Bei der Abgabe die Wunsch-Programmierung, den Wunsch-Account-Namen und ein Passwort, und eine Email-Adresse, damit ich melden kann, wann er wieder abholbereit ist, mit Netzkabel.

Spende an www.lora924.de ist steuerabzugsfähig, also bitte großzügig!

zur Mitarbeit anfragen:

  • Artikus / Künstler*innen-Gruppen / Bildungs- und Schulreferat /
  • CCC Chaos-Computer-Club und Linux-Stammtisch, Link-M / Frauencomputerschule / Journalist*enschule
  • Diakonia mit Kontakt zu 2. Arbeitsmarkt / Wertstoff-München / Gebrauchtwaren-Kaufhäuser
  • Weisser Rabe mit Kontakt zu 2. Arbeitsmarkt / Wertstoff-München / Nähstube etc
  • AWO / Caritas / Diakonie / MORGEN / Münchner Flüchtlingsrat / IGEL-muc.de / NEA /
  • Alten-Service-Zentren -Organisationen / Bürgerbüros / Parteien im Stadtrat /
  • Nachbarschaftshilfen / Kirchengemeinden
  • GEW / Elternbeiräte / Lehrer*innenverbände /

rassismus – wir?

morgen.ev Auch in diesem Jahr wollen wir gemeinsam unsere Botschaft an die Öffentlichkeit tragen und bayernweit die rote Karte gegen Rassismus zeigen. Im Programm der zentralen Kundgebung stehen u.a. Redebeiträge von engagierten Menschen, ein moderiertes Gespräche mit Vertreter*innen aus der demokratischen Parteien und Zivilgesellschaft und nicht zuletzt zahlreiche musikalische Beiträge !!!
https://fb.me/e/1xknmGGWW

Diener des Volkes

Ein netter Geschichtslehrer, gespielt vom heutigen ukrainischen Ministerpräsidenten Selensky, den die Sender als Komiker bezeichneten, obwohl er in erster Linie ein Spitzen-Schauspieler ist – (oder würde bei uns jemand „Mutter Beimer“ als Komikerin bezeichnen?) – wird von seiner (ihn schätzenden) Schulklasse mit Video bei einem Wutausbruch gefilmt, durch soziale Medien kommt enorme Zustimmung, aus dem Skandal wird eine Idee:

Er könnte bei den Wahlen zum Präsidenten kandidieren. Per Crowdfunding bringt die Klasse die 2 Mio Rubel zusammen und es gelingt …

Auf arte in der Mediathek kostenlos zu sehen, gibt die Serie von etwa 25 Folgen zu gut 20 Min einen wunderbaren Blick auf die Verhältnisse in der Ukraine und die wunderbare Stadt Kiev, die es hoffentlich bleiben wird … auch nach Angriff aus Russland

https://www.arte.tv/de/videos/RC-021804/diener-des-volkes

Ukraine und der „Bruderkrieg“

Diener des Volkes – Fernsehfilme und Serien | ARTE(öffnet in neuem Tab)

Der ukrainische Schauspieler und Ministerpräsident Selensky wurde in einer Ferseh-Serie „Diener des Volkes“ schon einmal zum Ministerpräsidenten gewählt, er spricht in der Serie „Diener seines Volkes“ – derzeit auf arte zu sehen – mit Untertiteln sehr offen über die Zustände des Landes in der Oligarchie, die auch die Ukraine beherrscht …

Squatters occupy 5, Belgrave Square in London,

the residence of Russian oligarch Oleg Deripaska ($28,000,000,000), an important friend of Vladimir Putin. They plan to transform the place into a shelter for refugees from Ukraine. London mayor, Sadiq Khan, has suggested to do the same with the properties of all the sanctionized Russians in London (guardian, čtk). https://dennikn.sk/minuta/2766745/

Auch in Köln wurden schon leerstehende russische Oligarchen-Häuser identifiziert … Artikel dazu:

auf arte kannst du die Ukraine im Humor, in der Schönheit, und Tiefe kennenlernen, solche Art der Serie bräuchten wir auch zum Weiterdenken: Frau Beimer in der Lindenstraße war ja auch Wegbereiterin für Frau Merkel: Was kommt in Bayern als Nächstes?

Serbischer Präsident Vučić: Serbien wird der NATO nicht beitreten

CO-OP NEWS

Serbien wird der NATO nicht beitreten. Das NATO-Bombardement vom Jahr 1999 war eine Aggression gegen das Land. Dies erklärte der serbische Präsident Aleksandar Vučić.
Am 3. April finden in Serbien Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt. Im Rahmen des Wahlkampfes an der Spitze der regierenden Serbischen Fortschrittspartei nahm Vučić am Samstag an einer Wahlkampfveranstaltung im Dorf Busije teil, in dem Flüchtlinge aus der serbischen Krajina in Kroatien leben.

Dort sagte der serbische Präsident zu den Anwesenden:
„Unsere Gegner sagen, wir sollten der NATO beitreten. Und meine Antwort an sie ist, dass wir der NATO nicht beitreten müssen, weil wir unsere eigene Armee haben, die unser Land und unseren Himmel verteidigt. Nicht weit von hier wurde Milica Rakić (ein zweieinhalb Jahre altes Mädchen, das bei einem NATO-Bombenanschlag ums Leben kam) getötet. Bald jährt sich die Aggression und wir werden nicht zögern, sie als Aggression und nicht als Intervention oder Kampagne zu bezeichnen.“

Vučić…

Ursprünglichen Post anzeigen 43 weitere Wörter

Zur Verteidigung der anarchistischen Erinnerung: Einhundert Jahre seit dem Tod von Ricardo Flores Magón — Enough 14 D

Erklärung von Anarchist*innen im so genannten Mexiko, die zu einem Jahr der Aktivitäten zur Verteidigung und Weiterführung der inhaltlichen anarchistischen Erinnerung an Ricardo Flores Magón, einhundert Jahre nach seinem Tod, aufrufen. Ursprünglich veröffentlicht von  Its Going Down. Übersetzt von Riot Turtle. Lasst jeden Mann und jede Frau, die die Freiheit und das anarchistische Ideal lieben,…

Zur Verteidigung der anarchistischen Erinnerung: Einhundert Jahre seit dem Tod von Ricardo Flores Magón — Enough 14 D

Wie sehr die Quelle der Demokratie, die Anarchie, durch die adeligen, besitzbürgerlichen und militaristischen Medien denunziert wurde, merkt man erst wieder an den internationalistischen Bewegungen, die weiter denken können …

Demokratie – wirklich starten?

Die Lobbykratie des Rüstungswahns mit Militarismus hat sich in den Verlängerungen der kaiserlich-königlich zugestandenen Parlamente, zuerst als zweite Kammer zur Beruhigung der Arbeiterschaft, neben den Privi-Legien des Adels, der Kirchen und Militärs, als hochgejubelte demokratische Fassade durchgesetzt.

Grundgesetz und Verfassung wären gut, aber das Volk glaubt doch wieder an Experten, Führer und Zentral-Figuren wie in der Schießbude, statt die demokratische kommunale Selbstorganisation auf die nächsten Ebenen der Kreise, Bezirke und Länder weiter zu denken. Die Parteien im Selbstlob bringen nur Geschäfte und Karrieren weiter …

Die bisherigen „Schulen der Demokratie“ erzählten uns von Parteien und Bürgerbeteiligung. Der blinde Zufall wählte besser: https://www.sudelbuch.de/2016/08/09/der-blinde-zufall-w%C3%A4hlte-besser/

Wir brauchen nun eine Hochschule der Demokratie, die aus den sozialen Bewegungen und der sozialen Arbeit weiter denkt zu Bewusstseinsbildung in politischer Macht, bürgerlichen Rechten und Ermächtigung

Die Tafeln sind / waren eine Hilfsorganisation ohne innere soziale Organisation und rechtliche Sicherung, sie spiegeln die Bevormundung des Feudalstaates gegenüber Armen und Bedürftigen, für die Verteilung der Abfälle und Reste der Supermärkte im Mistloch der Gnade (Pestalozzi) *

Anstoß und Ausgangslage

Gesundheitsläden und Selbsthilfe als Bewegung vor 40 Jahren reflektieren, einen neuen Anfang für aktuelle Verbreiterung aus den professionellen Behinderungen finden.

Soziale Arbeit hängt, wie ihre schlechte Bezahlung, an den alten Strukturen der Hilfe, Kirchen und Frauen-Hilfsberufe, Wohlfahrts-Organisationen der institutionellen und Selbst-Ausbeutung.

In ihren Hilfen ist die Selbstorganisation bisher nicht eingeplant, wird die Supervision oft eingespart oder als fachliche Fortbildung abgehalten.

Bündnis zur Erneuerung der Demokratie

Das BED war eine bunte Arbeitsgruppeüber etliche Jahre, die 2005 bei der BUGA, der Bundesgartenschau in Riem ihre meisten öffentlichen Auftritte hatte, aber vorher durchaus spannende Runden und Pressekonferenzen mit Hildegard Hamm-Brücher und ihrem Umkreis.

Das Debattieren war aber auch auf Streetlife-Festivals zu erleben, auch in Verbindung mit den studentischen Projekten dazu.

Ein besonderer Erfolg war ein Stadtrats-Beschluß 2007, auf dem bisherigen „Marienhof“, nach der Baustellen-Zeit dann hoffentlich schon auf dem Kurt Eisner-Platz, einen guten Ort zum öffentlichen Debattieren zu schaffen.

Gestalt-Supervision kann politisch denken

Gestalttherapie, weiterentwickelt aus der Psychoanalyse,

kennt neben der akuten Arbeit mit Gruppen und einzelnen Klienten auch die Begleitung zu einer neuen Einstellung, bis das wirkliche Gefühl der umfassenden Gesundheit wieder erreicht ist.

Das dauert vor allem bei Menschen mit einem gewohnheitsmäßigen, beharrenden Lebensstil, etwas länger, wenn auch Unverträglichkeiten unsere Ernährung umzustellen zwingen und neue Gewohnheiten noch nicht da sind.

Gestalt-Supervision brauchen auch wir selbst, die regelmäßig mit anderen Menschen arbeiten und oft verzweifeln, wie schwer es für sie ist, etwas zu verändern: Zornes-Ausbrüche oder depressive Verstimmung, Beziehungsmuster und falsche Romantiken,

Regelmäßig treffen wir uns jetzt auf Zoom, Quarterly, also vierteljährlich im großen Kreis, vorbereitet von einer kleinen Gruppe, die ihre Freude dran hat. Teilnehmen können alle, die daran Interesse haben …

Zur Anmeldung bitte eine kurze Mail an: gik-gestalttherapie @ gmx.de (oder melden bei gestalt @ fritz-letsch.de, vielleicht auf für weitere Supervisionstreffen in Kleingruppen auf zoom)

politische Supervision ergänzt Supervision um eine oft ausgeblendete Dimension:

politische Supervision ergänzt Supervision um eine oft ausgeblendete Dimension: Die gesellschaftliche Einordnung und Veränderung der Arbeit und der Einrichtungen, Träger und Arbeitsverhältnisse und unserer persönlichen Lebens-Umstände

So, wie bei der Themenzentrierten Interaktion von Ruth Cohn nach dem Dreieck: der Themen – Ich – Wir später der Globe, die Welt außen herum angefügt wurde, werden wir lernen, die Umwelt und die gesellschaftlichen Lebenswelten ALLER unserer Beteiligten zu berücksichtigen.

Politische Supervision legt den Schwerpunkt auf das Bewusstsein für die politische Situation einer Einrichtung in Gemeinde, Stadtteil, Land als Teil der Innovation, Versorgung und mögliche Bürgerbeteiligung oder Community Organizing

Grundlegungen im wissenschaftlichen Bereich schuf Prof. DDDr.Rolf Schwendter an der Hochschule Kassel und in regelmäßigen Seminaren im TheorieArbeitsKreis Alternative Ökonomie TAKAÖ im Umkreis der AG SPAK

Andere, persönlichere Entwicklungen gehören eher in Coaching-Gruppen und in Gestalt-Supervision

Kritische Gestalt: Praxis und Supervision

In unserer Ausbildung im Arbeitskreis Kritische Gestalt kam nach der Grundlegung in den ersten zwei Jahren der Aufbau im zweijährigen Seminar Praxis und Supervision mit all den Möglichkeiten, kollegialer Begleitung und qualifiziertem Austausch, auch zur eigenen Theorie-Bildung und Abgleich mit Literatur, internationalen Entwicklungen und gesellschaftlicher Reflexion.

Gestalt war – im Gegensatz zu frühen Psychoanalyse auch bald eine gemeinschaftliche Denk- und Reflexionsform, die auch in Gruppen das gemeinschaftliche an Angst, Erkrankungen und Unruhe erkennen kann.

und theater-methoden wie Visionen der Veränderung erweitern wie Zukunftswerkstätten unseren Denk-, Kommunikations- und Wahnehmungsrahmen

Die Mission von Ecopedagogy ist es, eine solide Wertschätzung für die kollektiven Potenziale der Menschheit zu entwickeln und soziale Gerechtigkeit auf der ganzen Welt zu fördern.

Auf zoom die Gestalt-Supervision erleben

 Gestalt in die Welt tragen
Gestalthaltung deutlich machen, ihre Vielfalt und Tiefe
Sonntag, 05.12.2021, 17.30 – 20.00 Uhr


Außerdem noch diesen Hinweis:
Beim Umbau unseres Lagers sind wir auf einige wenige allerletzte Remittendenexemplare der Bestseller von Arnold R. Beisser, Robert A. Johnson und Abraham H. Maslow. Wenn Sie noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken sind: Wir versenden rechtzeitig vor dem Fest.


Ihnen/Euch allen alle guten Wünsche (vor allem Gesundheit!) und bis Sonntag!

Erhard Doubrawa, Gestalttherapeut und Herausgeber

 
© Farbholzschnitt „Verbunden“ von Klaus Süß aus der Mappe „Wenn Kapitäne träumen“ (www.klaus-suess.com)
 Herzliche Einladung zum kostenlosenGestalt Quaterly (Gestalt-Zoom-Meeting) Gestalt in die Welt tragen
Gestalthaltung deutlich machen, ihre Vielfalt und Tiefe
 Sonntag, 05.12.2021, 17.30 – 20.00 Uhr Liebe Leute,

herzliche Einladung zu unserem Gestalt-Quaterly, dem vierteljährlichen Treffen von Gestalt-Freund*innen, und solchen, die es vielleicht werden wollen. Am Sonntagabend, 5.12.2021, 17.30 bis 20.00 Uhr, kostenlos auf Zoom.

Unser Leitthema ist, wie wir Gestalt in die Welt tragen und mehr Menschen zur Verfügung stellen können, vielleicht auch mit weiteren neuen Formaten. Beim letzten Treffen sprachen wir darüber, wie eine Gestalthaltung in der Krise tragen kann.

Für den kommenden Sonntag haben wir vor, uns zu unserer Gestalt-Haltung auszutauschen, wie wir sie erleben und wie sie uns im Leben trägt: Von der Wahrnehmung im Alltag hin bis als Quelle für Seelennahrung und Hoffnung.

Ein kurzer Überblick über den Abend:

Nach der Begrüßung und Technikklärung starten wir mit einer Wahrnehmungsübung zum Ankommen in einer Kleingruppe.
Mit dem Format „Gestaltcafe“ starten wir eine erste Runde zum Thema: „Vielfalt der Gestalt-Haltungen“ in Kleingruppen. Im Plenum treffen wir uns dann zum Austausch von Erfahrungen und eventuellen Fragen.
Danach geht es wieder ins „Gestaltcafe“ zum Gespräch über Gestalthaltung als mögliche Quelle von Sehnsucht, Nahrung und Hoffnung.
Nach dem letzten Austausch sammeln wir Impulse für unsere nächstes Treffen, das für Sonntag, den 6.03.2020  wieder ab 17.30 Uhr geplant ist.

Die Teilnahme am Gestalt Quarterly ist kostenlos. Gerne könnt ihr diese Einladung an Kolleg*innen und Interessent*innen weiterleiten, damit der „Gestaltkreis“ auch öffentlich wächst.

Die Zoom-Zugangsdaten findet Ihr weiter unten in dieser Mail. Damit wir eine Idee von der Größe der Teilnehmer*innen-Gruppe am Sonntag bekommen können, bitten wir Euch Eure Teilnahme schon bald per Mail anzukündigen – und zwar an die folgende neue Emailadresse: gestalt-zoom-meetings@gmx.net Eine automatische Eingangsbestätigung folgt unmittelbar per Mail.

Wir freuen uns Euch am Sonntag (wieder zu) sehen und senden viele freundliche Grüße von der Vorbereitungsgruppe

Sabine Brausen, Frank Böttcher, Nicola Eschweiler-Trutzenberg, Martin Heyer, Fritz Letsch, Isabelle Munde, Katharina Renke und Margit Stegmair

Und hier die Zoom-Zugangsdaten
Zoom-Meeting beitreten
w-hs.zoom.us/j/96781514135
Meeting-ID: 967 8151 4135